Datenschutzinformation

In meiner Praxis werden während Ihrer Behandlung personenbezogene vertrauliche Daten erhoben.
Als Heilpraktikerin für Psychotherapie unterliege ich grundsätzlich der Schweigepflicht.
Nach dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) am 25.05.2018 bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis Daten erhebt, speichert und weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie beim Datenschutz haben.
Für die Datenerhebung ist Ihre ausdrückliche Zustimmung erforderlich.

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrer Heilpraktikerin für Psychotherapie und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.
Hierzu verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnostik, Therapievorschläge und Befunde, die ich erhebe.
Zu diesen Zwecken können mir auch andere TherapeutInnen (z.B. ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen), bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Therapeutenbriefen), wenn Sie sie von der Schweigepflicht entbunden haben.
Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden notwendige Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.
Ich bin gesetzlich verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.
Eine Weitergabe personenbezogener Daten durch mich an Dritte (z.B. MitbehandlerIn, Klinik) erfolgt in Absprache mit Ihnen und bedarf Ihrer Einwilligung.

Sie haben die Möglichkeit, die Datenschutzinformation meiner Praxis für Gestalttherapie & Traumatherapie im PDF-Format einzusehen.
Datenschutzinformation und Einwilligungserklärung in die Datenverarbeitung Datenschutzinformation und Einwilligungserklärung in die Datenverarbeitung

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzerklärung auf meiner Praxis-Website unter dem Menüpunkt Datenschutz.